> Zurück

Nach dem Derby ist vor dem Derby

AS 07.10.2019

Nur gerade vier Tage nach dem Seederby in der NLB stehen sich die Handballer vom linken und rechten Zürichseeufer erneut gegenüber. Die Akteure sind allerdings nur auf Seite der Stäfner die gleichen. Empfangen werden sie von der 1. Liga Mannschaft der SG Horgen/Wädenswil, welche sich mit einem 26:23 Sieg über Pfader Neuhausen (M1) für die 1/8-Finals qualifizierte. Die Gäste vom rechten Seeufer verpassten ihrerseits dem 1. Ligisten HC Andelfingen eine Kanterniederlage und stiessen mit einem 22:46 Torfestival unter die besten 16 Teams der Schweiz vor. Die Ausgangslage auf dem Papier dürfte entsprechend klar sein: alles andere als ein Sieg des oberklassigen Stäfas wäre eine Überraschung. Insbesondere, nachdem sie bereits im NLB-Duell vom Samstag die 1. Mannschaft der Linksufrigen in der Meisterschaft mit 32:26 besiegen konnten. Doch der Cup schreibt bekanntlich seine eigenen Geschichten. In Horgen erinnert man sich gerne daran zurück, wie der damalige NLB-Tabellenführer TV Endingen am 27. November 2008 noch ungeschlagen in der laufenden Saison zum 1/16-Final gegen die Horgner 2. Ligisten antrat und chancenlos durch eine 36:28 Niederlage überraschend aus dem Cup ausschied. Mögen die Spiele beginnen!

 

SHV-Cup Männer, 1/8-Final, SG Horgen/Wädenswil (M1) – Handball Stäfa (NLB)

Mittwoch 9. Oktober 2019, 19:00 Uhr, Horgen Waldegg